Mitarbeit in unseren Arbeitsgruppen

Familienkundliche Sammlung (Graue Mappen): Die Arbeitsgruppe um Frau Jensen und Frau Bahns arbeitet daran, unsere mehr als 2500 Grauen Mappen zu überarbeiten, evtl. neu zu ordnen usw., um sie danach für ein digitales  Inhaltsverzeichnis auszuwerten. Das Ergebnis ist dann in unserer Datenbank Familienkundl. Sammlungen (Graue Mappen) auf unserer Internetseite (Internes Verzeichnis) zu finden. Es werden nicht nur vorhandene Mappen ausgewertet, sondern auch neue Mappen eingerichtet und vorhandene ergänzt. Alle Mitglieder, die diese Datenbank schon benutzt haben, wissen, wie hilfreich diese Quelle ist. Damit auch die bisher noch nicht ausgewerteten Mappen möglichst schnell entsprechend bearbeitet werden können, werden dafür weitere Mitarbeiter gebraucht. Nicht zuletzt gewinnt man bei dieser Arbeit für die eigene Familienforschung manch neue Erkenntnisse.

Leichenbücher: Die Leiterin des Projekts, Gudrun Godt, braucht ebenfalls weitere Mitarbeiter, um zügig voranzukommen. Es geht darum, die Einträge in den Leichenbüchern abzuschreiben, wobei diese auch als Scans auf einer DVD verschickt werden können. Das bedeutet, dass auch Mitglieder, die nicht in der Nähe wohnen, sich an der Arbeit beteiligen können. Wie wertvoll auch dieses Projekt ist, haben inzwischen viele Mitglieder selbst erfahren.

Standesamtsregister: Dieses von Heinz Wiemann geleitete Projekt des Abschreibens der alphabetischen Verzeichnisse zu den Standesamtsbüchern seit 1875 ist ebenso nützlich, wie die vorher beschriebenen. Auch hier ist weitere Unterstützung willkommen, auch das eine Arbeit, die man zu Hause am heimischen Computer machen kann. Die Ergebnisse gehen in die Datenbank "Standesamtsregister" ein, eine wichtige Hilfe für die Suche in den Standesamtsbüchern.

Hilfe braucht Die MAUS aber nicht nur bei diesen drei Projekten. Auch für die Arbeit in unserem Arbeitsraum - Pflege der Bibliothek, Betreuung der elektronischen Hilfsmittel, Beantwortung von Anfragen, Beratung von Besuchern, Erschließung von Quellen usw. - werden immer Mitglieder gebraucht, die helfen wollen.

 Bitte melden Sie sich unter:

vorsitz@die-maus-bremen.de