Die Mailingliste der MAUS, Maus-L@genealogy.net

Eine Mailingliste besteht aus einer E-Mail-Adresse (in unserem Fall: Maus-L@genealogy.net) und einer Verteilerliste (E-Mail-Adressen der eingeschriebenen Mitglieder). Eine an Maus-L@genealogy.net gesandte Mail wird von einem im Hintergrund ablaufenden Programm an alle eingeschriebenen Mitglieder weitergeleitet.

Die Maus-L ist als geschlossene Liste konzipiert, d.h. nur eingeschriebene Mitglieder können Mails empfangen und verteilen lassen. Nur Vereinsmitglieder der MAUS können sich in diese Mailing-Liste einschreiben lassen.

Unsere Mailingliste ist ein unverbindliches Angebot an die Mitglieder und soll ausschließlich dem genealogischen Austausch und der Weitergabe von entsprechenden Informationen dienen. Sie ist auch kein Diskussionsplatz für Vereinsangelegenheiten. Bitte halten Sie sich an die Vorgaben, denn nur so bleiben Nutzen und Freude an unserer Mailingliste erhalten. Teilnehmer, die sich daran nicht halten wollen, müssen mit einem Ausschluss aus der Liste rechnen. Wir bitten um Ihr Verständnis

Ein paar allgemeine Grundregeln:

  • Neue Teilnehmer sollten sich vorstellen.
    Selbstverständlich kann man in der Liste auch nur mitlesen, ohne sich mit eigenen Beiträgen oder einer Suche zu beteiligen. Mitglieder, die sich dagegen aktiv beteiligen wollen, sollten sich vorstellen und von Ihren Forschungsgebieten berichten. Das kann sehr hilfreich sein, weil man im günstigsten Fall Mitglieder mit den gleichen Forschungsgebieten findet, oder man erhält Anregungen und Hilfen zur eigenen Forschung. Wer gezielt nach bestimmten Vorfahren suchen will, sollte alle bekannten Informationen dazu schreiben, umso wahrscheinlicher ist ein Erfolg. Findet man bei seinen eigenen Forschungen interessante Informationen (besondere Einträge in Kirchenbüchern oder auch anderen Quellen), die vielleicht für andere Forscher nützlich sein können, dann sollte man darüber in der Mailingliste berichten.
  • Das richtige Betreff-Stichwort
    Nicht mehrere Themen in einer Mail behandeln! Für jedes Thema, zu dem man schreibt, sollte man ein prägnantes Stichwort für die Betreff-Zeile, keine allgemeinen Begriffe wie "Suche" oder "Hilfe") verwenden. Will man sich zu einem Thema äußern, das schon behandelt wurde, lässt man den Begriff unter Betreff so stehen. So kann jeder Empfänger schon vor dem Lesen erkennen, zu welchem Gesprächsthema der entsprechende Beitrag gehört.
  • Kurzfassen
    Mehr als 50 Zeilen sollten die Texte nicht haben, weil erfahrungsgemäß sonst nicht zu Ende gelesen wird.
  • Persönliche Mails an einzelne Mitglieder
    Diese gehören nicht in die Mailingliste. Wenn man mit jemandem persönlich etwas austauschen will, nimmt man direkten Mailkontakt zu der Person auf. Die Adresse des Betreffenden steht im Kopf ("Header" oder Fuß) der Mail.
  • Werbung
    Diese ist bei uns verboten. Dadurch, dass unsere Liste eine geschlossene Mailingliste ist, wird Werbemail von Fremden auch vorher schon vom Listowner gefiltert. Tipps und Hinweise auf neue genealogische Bücher CDs oder Web-Seiten sind aber immer willkommen, am liebsten mit einer Beurteilung.
  • Nachrichten mit Anhängen (Dateien, Bilder oder Visitenkarten, etc.)
    Solche E-Mails sind in der Mailingliste generell nicht erlaubt und auch nicht möglich!
    Der Grund liegt darin, dass Attachments im Vergleich zu einem reinen Mailtext in der Regel sehr viel Speicherplatz verbrauchen und in der Folge im Versand als E-Mail zu hohen Gebühren (für den Betreiber der Mailingliste) führen: ein File, das man selbst nur einmal an die Liste schickt, wird von dort ja möglicherweise hundertfach weiterversandt!
  • E-Mails nur als reine Text Mail verschicken
    Obwohl die modernen E-Mail Tools heute fast alle standardmäßig  HTML formatierte E-Mails verschicken und auch lesen können, ist diese Art der formatierten E-Mail in Mailinglisten nicht üblich. Zum einen, weil es eben immer noch Anwender gibt, die formatierte E-Mails nicht verarbeiten können, zum anderen weil eine formatierte E-Mail (ohne mehr Informationsinhalt) mehr als doppelt so groß ist, als eine reine Text E-Mail. Um E-Mails an Mailinglisten zu verschicken muss man also die HTML-Ausgabe im E-Mail Tool ausschalten.
  • Das Archiv der Mailingliste der MAUS
    Seit dem 11.12.99 kann man über ein Web Interface auch bequem das Archiv aller gespeicherten Mails anschauen. Das Archiv ist nur in der Mailingliste eingeschriebenen Mitgliedern der Maus zugänglich. Hierfür benötigt man ein Passwort. Die URL des Archivs lautet: http://list.genealogy.net/mailman/private/maus-l 
  • Weitere Informationen über die Mailingliste der MAUS
    http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/maus-l

Nach oben