Ortsfamilienbuch Soltau Die Maus
Die Maus e.V. Die MAUS
von DER MAUS, ihren Mitgliedern und Freunden erstellte Ortsfamilienbücher
Gesellschaft für Familienforschung e. V. Bremen

Ortsfamilienbücher
 
 
 


Ortsfamilienbuch Soltau

Zurück
Übersicht der Ort und in welchem Zeitraum ein Name in ihnen vorkommt.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Saarbrücken
Lüders 1870
Saargebiet
Trutt 1929
Saarlouis
Averbeck 1915
Sachsenhausen
Eggert 1977; Hebenbrock 1947
Saint Dionys
Siemsglüß 1879
Saint Louis
Cyriacs 1895
Salzdethfurt
Meyer 1863; Wackerhagen 1866
Salzgitter
Verdries
Sandau
Schröder von 1802 bis 1883
Sarau
Grube von 1879 bis 1936; Jeß von 1819 bis 1922
Sarau, Ahrensboek, Schleswig-Holstein, Preussen
Grube 1853; Horstmann von 1834 bis 1853
Sarnow
Hebenbrock von 1880 bis 1884
Sarnow Gemeinde Kemnitz
Hebenbrock 1851
Satemin
Bösel 1794
Schafwinkel
Dierks 1842
Schafwinkel Ksp. Kirchwalsede
Wulff 1660
Scharbow, Hagenow, (MV), Deutschland
Ützmann 1960
Scharbow, Hagenow, MV, Deutschland
Eggersgluess 1955
Scharbow, Krs.Hagenow
Eggersgluess ; Ützmann
Scharl
Peters 1684
Scharlo
Hoops
Scharmbeck
Gehrken
Scharnhorst
Drangmeister 1817
Scharnhorst bei Eschede
Misselhorn 1889
Scharrl
Bartels 1762; Lütjens 1752; Nebel 1870; Wegener 1889
Schatensen b. Wriedel
Euhus
Schätzendorf
Meyer 1869
Scheeßel
Alven 1782; Hochmut 1694; Johris 1742; Peters 1740; Röders 1830
Scheppi
Elling
Schessinghausen
Bargmann 1712
Schillerslage
Meyer 1947
Schladen/Harz
Hebenbrock 1960
Schleiden/Eifel
Subrink 1945
Schleiz
Zopf 1839
Schlem
Frost 1834
Schlesien
Hoffmann 1895
Schlüpke
Lange 1843; Schütze von 1757 bis 1831
Schlüsselburg
Becker 1876
Schmarbeck
Tewes 1702
Schmolde
Hebenbrock 1919; Schettlinger 1987; Schulz von 1893 bis 1980; Welz 1895
Schmomühlen
Gödecken
Schneede
Willers 1946
Schneeheide, Hannover, Preussen
Hebenbrock 1953; Loh 1976; Mackenthun 1968; Niemeyer 1945; Prigge 1980
Schnellmarkerholz
Stuve 1826
Schneverdingen
Baden 1734; Barenscheer 1855; Bartels von 1652 bis 1780; Böhling 1733; Brockmann von 1716 bis 1778; Brümmerhoff 1838; Brunkhorst von 1737 bis 1761; Clement 1764; Eggers 1678; Eggersgluess ; Elling 1789; Fischer 1859; Gehrken von 1830 bis 1877; Gevers von 1744 bis 1843; Greve von 1805 bis 1838; Hebenbrock 1741; Hillermann 1908; Hilmer 1743; Holtmann 1705; Küsel 1880; Langeloh ; Lütjens 1682; Menke 1858; Meyer ; Möhrmann 1767; Övern 1739; Reinke von 1696 bis 1729; Renken 1891; Röders 1783; Schmidt von 1725 bis 1751; Schröder 1761; Schülermann ; Varloh 1726; Versemann 1798; von Fintel von 1825 bis 1873; von Frieling 1848; Vorwerk ; Wallmann 1743; Westermann von 1828 bis 1858; Witte 1839; Wortmann 1852
Schneverdingen, Hannover, Preussen
Roth
Schneverdingen, Soltau, Hannover, Preussen
Eggersgluess 1853; Röhrs von 1897 bis 1985; Wohlberg 1886
Schneverdingen, Soltau- Fallingbostel, Hannover, Preussen
von Fintel 1825
Schnierhof/Oberhode
Hoyer von 1840 bis 1881; Hüner 1833; Meyne 1872; von der Brelie von 1787 bis 1831
Schnierhofe
Hohls 1924
Schniershof
Busmann 1796; Eilers 1896; Hellberg 1814; Hornbostel 1786; von der Brelie von 1825 bis 1937
Schondorf
Hüner 1821
Schönebeck
Hollmann von 1783 bis 1845; MARQUARD von 1805 bis 1877
Schönhagen/Solling
Ahlborn 1849
Schönhausen/Jerichow
Gagelmann 1877
Schuelern, Soltau, Hannover, Preussen
Wohlberg 1885
Schülern
Baden von 1672 bis 1832; Böhling ; Garbers von 1700 bis 1845; Gevers 1914; Grünhagen 1914; Holtermann 1845; Kohlmeyer 1795; Meyer 1829; Möhlmann 1778; Röhrs 1805; Schlange 1908; Schröder 1832; Springhorn 1736; Wortmann 1748
Schülern, Brockhof, Hannover, Preussen
Bosselmann
Schülernbrock/Wolfsberg
Schmidt 1850; Wortmann 1709
Schülernbrockhof
Broocks ; Holtmann 1699; Schröder 1851
Schultenwede
Baden von 1915 bis 1975; Brunkhorst von 1742 bis 1768; Dehning von 1917 bis 1975; Riebesehl von 1724 bis 1776; Ruschmeyer 1837; Schlumbohm 1808; Schmidt von 1807 bis 1982; Schröder von 1785 bis 1945; Wieckhorst von 1750 bis 1774
Schwalingen
Baden von 1730 bis 1840; Behnemann 1786; Bockelberg 1833; Böhling von 1733 bis 1879; Böttcher von 1801 bis 1884; Brüggemann 1788; Cohrs ; Ernst ; Fintelmann ; Gebers von 1703 bis 1881; Gevers ; Greve von 1734 bis 1764; Hemsel 1722; Hoops von 1731 bis 1828; Indorf von 1761 bis 1861; Karstens von 1753 bis 1818; Könemann 1857; Lünzmann von 1671 bis 1896; Möhrmann ; NN ; Oehus ; Peters von 1713 bis 1857; Röhrs von 1709 bis 1892; Schröder 1763; Tödter ; von Fintel von 1715 bis 1877; Witte von 1814 bis 1890; Wohlberg von 1732 bis 1815
Schwalingen, Soltau, Hannover, Preussen
Röhrs von 1863 bis 1924
Schwanowitz
Schmidt von 1783 bis 1852; Zündler von 1786 bis 1850
Schwarmstedt
Benecke von 1719 bis 1732; Bergmann 1863; Biermann 1789; Brünnecke 1857; Bünger 1739; Dovenmühle 1744; Duensing 1817; Mohrmann 1896; Rathe 1812; Ravens 1920; Schwaar 1773; Wünnerding 1744; Wünning 1877
Schwitschen
Arps ; Badenhoop ; Badenhop ; Bellmann 1776; Bostelmann von 1752 bis 1757; Danckers ; Dehncke von 1744 bis 1789; Deil ; Dencker von 1773 bis 1805; Denecke 1789; Deneke ; Drewes 1812; Eitzmann 1769; Gerckens 1782; Hebenbrock 1778; Helmke ; Hüners von 1763 bis 1796; Lüdemann von 1674 bis 1774; Lülfs 1710; Norden ; Ohlau von 1798 bis 1820; Olau von 1800 bis 1802; Precht ; Röhrs von 1759 bis 1813; Rosebrock 1787; Schmidt von 1781 bis 1795; Stegemann ; Vagts von 1731 bis 1799; vom Hofe 1692; von Deilen von 1725 bis 1785; von der Heide 1769; von Wiehen 1672; Voss ; Voß von 1665 bis 1786; Voss von 1665 bis 1786
Schwitschen bei Visselhövede
Brase 1836; Bremer von 1806 bis 1889; Carstens 1844; Drewes von 1811 bis 1919; Ebeling 1905; Gathmann 1775; Homann 1851; Kuhlenkamp 1907; Lüdemann 1833; Lühmann 1772; Norden 1816; Pralle 1912; Precht 1821; Vogt 1785; Voigt 1743
Sebbenhausen
Wulzen
Seebestattung
Diedrich
Seedorf-Deutschland, Uelzen, Lüneburg, Hannover
Meyer 1722
Seehausen bei Bremen, Bremen, Germany
Drewes 1695
Seelhofe
Hinrichs
Sehlhof
Mangels 1874
Selsingen
Oppermann 1809
Severloh bei Hermannsburg
Brammer 1885; Martens 1755
Siddernhausen
Ahrens 1856; Heins 1825; Westermann 1932
Siebenbürgen
Seegers 1916
Siedleszka/Polen
Bak 1925
Sieken
Kappenberg 1872; Meyermann von 1818 bis 1851
Siemensglüß
Wohlenberg 1851
Siemsglüß
Aver 1751; Böttcher ; Cohrs 1792; Ehlermann von 1644 bis 1732; Filter 1775; Küddelse 1834; Siemensglüß 1823; Siemsglüss von 1729 bis 1855; Siemsglüß von 1784 bis 1855; Siemsglüss von 1729 bis 1858; von der Brelie 1854; Wohlberg 1842
Siemsglüß-Deutschland, Einzingen, Fallingbostel, Hannover
Wohlberg 1851
Sieverdingen
Fuhrhop von 1781 bis 1818; Gütersloh 1814; Möller von 1800 bis 1832
Sieverdingen Ksp. Walsrode
Bruncke ; Fuhrhop 1754; Furhop von 1665 bis 1695; Jürgens ; Lammerts 1656; Landemerts 1665; Lünsmann 1688; Meyer ; Schönfeldt ; Stöckmann 1663; Storch 1761
Sievern Ksp. Walsrode
Fichten 1821; Fuhrhop 1706; Hohnemann 1802; Stöckmann
Simsleben
Kruse 1880
Sindorf
Ahrens 1851; Eickhoff 1666; Kappenberg 1790
Sinsdorf
Meyer 1834
Sinstorf
Brehm ; Pormann 1878; Wendt 1835
Sinzig/Rhein - Bad Bodendorf
Hebenbrock 1985
So.Sioux City, Nebraska
Krumwiede 1933
Söhlingen
Bargfrede 1754; Carstens ; Holtermann von 1750 bis 1845; Holtmann ; Kregel ; Lange 1748; Lüdemann 1732; Meyer 1809; Röhrs ; Schlange ; Tönnies 1848
Söhnholz
Harms 1796; Hoburg von 1894 bis 1900; Köning 1761; Lünemann 1816; Meyne 1755; Riggers 1909; Söhnholz von 1672 bis 1896; Stelter 1790; Stöckmann 1833; Tanke von 1792 bis 1804; Uetzmann 1780; Vollmer 1851
Soltau
Alm ; Alven ; Barenscheer von 1808 bis 1832; Behrmann 1722; Bohling ; Böhling ; Börgers ; Bornemann ; Bostelmann ; Böttcher von 1761 bis 1827; Bremer 1819; Brockmann ; Brummerhof von 1663 bis 1780; Brümmerhof von 1693 bis 1776; Brummerhof zum von 1667 bis 1759; Brummerhoff 1816; Brümmerhoff ; Brümmerhoff zum von 1652 bis 1664; Bütehorn 1808; Butzmann 1910; Carstens 1852; Cordes von 1657 bis 1716; Cyriacs von 1696 bis 1725; Dauphin 1851; Dehnbostel von 1755 bis 1816; Dransfeld von 1601 bis 1839; Drees 1677; Drewes von 1618 bis 1745; Duensing 1853; Eggers von 1709 bis 1783; Eggersgluess ; Ehlers von 1818 bis 1820; Ehrhorn ; Eisenberg 1897; Elbers von 1650 bis 1728; Euhus 1959; Feldmann 1850; Fuhrhop ; Gevers 1874; Glimmann 1827; Griesbach 1852; Grotenholte von 1628 bis 1711; Grünhagen 1859; Haselhorst 1766; Hellberg ; Hellwinkel von 1687 bis 1745; Helmers von 1740 bis 1746; Henning ; Heuer 1944; Hilmer von 1671 bis 1907; Hilmers von 1667 bis 1784; Holers 1734; Höltge 1956; Holtzmann ; Holzmann 1822; Hoppenstock von 1797 bis 1902; Isernhagen ; Johannes ; Jürgens ; Kerbig ; Klute ; Koch ; Kohlmeier 1689; Lakemann von 1788 bis 1837; Lehmberg ; Loh 1624; Lohmann ; Lüers 1674; Lütjen 1758; Lütjens 1703; Maschotta 1682; Menken 1731; Meyer von 1654 bis 1751; Mildner 1881; Möhrings 1657; Müller 1893; NN ; Oelfke von 1685 bis 1728; Ölffken 1655; Peters 1769; Plate 1869; Rathjen ; Reinhardt ; Ritscher ; Röder 1756; Röders von 1654 bis 1692; Röhrs 1775; Rosebrock 1659; Schaper von 1843 bis 1873; Schröder 1945; Schütte ; Springhorn von 1821 bis 1886; Steinhoff 1862; Steinke 1817; Struck ; Tewes von 1879 bis 1952; Thiess 1869; Tiegen von 1695; Tieling ; Tönnies 1927; von Ahlften 1853; von der Heide 1769; von der Hude ; von der Ohe von 1869 bis 1993; von Frieling ; von Geyso 1858; von Kroge ; von Springhorn 1718; von Wieding von 1712 bis 1782; Weißenborn ; Werner ; Wildenbockel ; Willing ; Wischhoff 1768; Wischofs von 1651 bis 1742; Wohlberg 1900; zur Heide von 1641 bis 1658
Soltau, Hannover
Drewes 1683; Elbers 1671; Hebenbrock von 1651 bis 1688; Nottorf ; Oevern 1682; Penzhorn ; Röders 1679; Tietjen 1689; von Penzhorn von 1682 bis 1705; von Wüsthof 1688; zum Springhorn 1705
Soltau, Hannover, Deutschland
Eggersgluess 1929
Soltau, Hannover, Preussen
Abelbeck von 1681 bis 1760; Aevern von 1732 bis 1859; Ahlften von 1645 bis 1969; Ahrens 1818; Ahring 1818; Albers von 1846 bis 1962; Albrecht 1828; Aldag ; Alm ; Alven von 1610 bis 1950; Alvermann 1697; Amtsfeld 1756; Arning 1893; Aselmann von 1892 bis 1969; Aumann von 1732 bis 1829; Avenriep von 1690 bis 1909; Aver 1687; Averbeck 1868; Backhaus von 1818 bis 1878; Baden von 1645 bis 1929; Baganz 1920; Bahr 1907; Bak ; Balthusen ; Barber 1796; Barenscheer von 1757 bis 1936; Barmbrock 1676; Barrenscheen von 1733 bis 1765; Barstorfs 1685; Bartels von 1655 bis 1945; Bartels Cordes ; Bassel ; Bastel von 1627 bis 1701; Baumgarten 1728; Beck 1922; Becker von 1833 bis 1839; Beckmann von 1848 bis 1945; Beenfeld ; Behlau von 1887 bis 1888; Behr von 1768 bis 1847; Behrens 1714; Behrmann ; Beike von 1715 bis 1834; Beiken 1820; Bellersen 1806; Bellmann von 1856 bis 1944; Belsen von 1688 bis 1850; Benecke 1970; Benien von 1616 bis 1966; Bennenbostel ; Berg 1904; Berge-Lindemann 1909; Bergen ; Bergfried 1831; Bergmann ; Bergstedt 1835; Berking 1860; Beussel von 1752 bis 1754; Bierbaum von 1872 bis 1909; Bisping von 1760 bis 1765; Blanke von 1726 bis 1765; Blohmenberg ; Blumberg ; Bockelmann von 1690 bis 1935; Böger 1961; Bohling 1714; Böhling von 1690 bis 1862; Bohne 1887; Bolland ; Bolloni ; Bömme von 1687 bis 1711; Borgers von 1679 bis 1752; Börgers von 1685 bis 1728; Bornemann von 1718 bis 1902; Bostelmann von 1680 bis 1930; Böttcher von 1713 bis 1874; Brammer 1898; Brandt von 1779 bis 1819; Brase 1750; Brauns von 1831 bis 1908; Bremer 1871; Brenscheer von 1837 bis 1872; Brinkmann 1683; Brock 1760; Brockmann von 1725 bis 1970; Broke; zum (Oerbke) ; Brokmann 1702; Broocks von 1799 bis 1834; Brüggemann von 1739 bis 1886; Brumberg von 1628 bis 1840; Brümmerhoff von 1628 bis 1891; Brunckhorst 1848; Brunkhorst ; Bruns von 1820 bis 1972; Buchhop ; Buckendahl von 1624 bis 1828; Buhr 1970; Bullermann 1707; Burdorf 1841; Busse ; Bütehorn von 116 bis 1848; Butzmann 1936; Carstens von 1732 bis 1934; Castens von 1681 bis 1709; Christmann 1879; Clauß ; Clauss von 1707 bis 1708; Cohrs von 1781 bis 1932; Constantin 1892; Cordes von 1651 bis 1953; Cornehl von 1878 bis 1959; Creutzberg ; Cruse 1771; Cyriacs von 1722 bis 1873; Dageförde ; Dammann von 1665 bis 1795; Daubert ; Dauphin 1695; de Lahr ; Dedekind von 1695 bis 1771; Dehnbostel 1813; Dehnen von 1642 bis 1785; Dehning von 1682 bis 1960; Deienbostel ; Delventhal ; Deneke 1723; Dening ; Dieckhof 1803; Dieckhof aus Lüdingen 1796; Diekhof ; Dierks 1905; Dittmer von 1681 bis 1844; Döfschie 1711; Dohrmann ; Dortmunds ; Dövel von 1790 bis 1857; Dransfeld von 1586 bis 1968; Drewes von 1555 bis 1972; Dreyer ; Duensing 1891; Dunker 1730; Düshop von 1656 bis 1911; Düvel von 1777 bis 1782; Ebeling von 1580 bis 1887; Eckhoff 1698; Eggers von 1663 bis 1977; Eggersgluess ; Ehlers von 1726 bis 1927; Eimer 1808; Eitz von 1664 bis 1764; Elbers von 1671 bis 1954; Elling von 1653 bis 1905; Elvers 1905; Emmann von 1712 bis 1911; Emmen ; Emminge 1635; Erhorn 1811; Ernst von 1804 bis 1874; Euhus von 1682 bis 1928; Faaschen 1805; Fedderke 1814; Fehsenfeld 1949; Feldmann von 1619 bis 1916; Fiedler 1796; Filter von 1694 bis 1776; Finke von 1825 bis 1957; Frantzen von 1696 bis 1734; Franzen 1786; Freitag 1727; Freymann ; Frieling von 1708 bis 1850; Frost von 1862 bis 1940; Fuhrhop von 1740 bis 1969; Fuhrhop; zum ; Fürherr? 1680; Gagelmann 1945; Gärber von 1756 bis 1814; Garbers von 1686 bis 1720; Garbers; auch Gebers ; Gau 1736; Gebers von 1774 bis 1948; Gehrken ; Geise; von von 1729 bis 1880; Geistmann 1897; Gellermann ; Gellersen ; Gennerich von 1721 bis 1887; Geppert 1773; Gercken 1808; Gevers von 1741 bis 1764; Geyso; von von 1853 bis 1969; Giele 1807; Gielis ; Giesemann 1910; Glander 1911; Gluess von 1660 bis 1947; Gosewisch ; Graeven 1804; Greve von 1711 bis 1713; Griess 1846; Groffmann von 1842 bis 1860; Großeholtz ; Grosseholtz von 1655 bis 1908; Großeholtz von 1810 bis 1814; Grosseholtz von 1655 bis 1878; Großeholtz von 1768 bis 1834; Grosseholtz von 1691 bis 1834; Großeholtz ; Grosseholtz von 1655 bis 1908; Grotenholte von 1659 bis 1757; Grüber von 1846 bis 1870; Grunge von 1606 bis 1696; Grünhagen von 1644 bis 1928; Haake 1951; Haase von 1768 bis 1909; Habermann von 1785 bis 1893; Hahne 1881; Halenbeck Buchholz 1832; Hallmann 1845; Haneken 1803; Harling 1870; Harms von 1710 bis 1956; Hartig 1908; Hartmann von 1828 bis 1829; Hartung von 1900 bis 1918; Hasselbring 1730; Hastädt ; Hebenbrock von 1121 bis 1984; Heide; von der ; Heide; zur von 1683 bis 1713; Heino 1849; Heise 1874; Heitmann ; Heldberg von 1604 bis 1860; Hellberg von 1847 bis 1975; Hellwinkel von 1687 bis 1923; Helmke 1799; Hembsel; von 1832; Henke von 1715 bis 1764; Henrichs ; Hesse 1849; Hestermann 1769; Heydemann 1850; Hibbe ; Hillermann ; Hilmer von 1674 bis 1703; Hinrichs von 1689 bis 1694; Hoborg 1707; Hoevet 1843; Hoffmann 1959; Hogrefe ; Hohrmann 1898; Holers von 1726 bis 1867; Holes 1684; Hölscher von 1682 bis 1968; Holste von 1701 bis 1710; Holtermann von 1702 bis 1914; Holtmann von 1664 bis 1852; Holtzmann von 1765 bis 1938; Homann 1920; Hoops von 1692 bis 1909; Hope 1683; Hoppe 1772; Hormann von 1761 bis 1912; Hoyer von 1690 bis 1906; Hude von 1751 bis 1906; Hunecke ; Hüner ; Hüttmann von 1803 bis 1859; Ibbers von 1709 bis 1753; Ilse 1673; Imbrock von 1733 bis 1852; Imkers ; Ingelmann 1708; Inselmann von 1872 bis 1923; Iserhagen von 1740 bis 1787; Isernhagen von 1603 bis 1860; Jacobi ; Jacobs von 1681 bis 1927; Jebsen von 1603 bis 1683; Jens 1821; Johannes von 1792 bis 1925; Johris von 1747 bis 1862; Jungemann von 1658 bis 1913; Jürgens von 1661 bis 1824; Jürges 1703; Kadman 1707; Kadmann ; Kannen 1674; Kappenberg ; Kelle von 1712 bis 1972; Kerbig ; Kind 1819; Kleim von 1811 bis 1872; Kleymann 1826; Klipp ; Kloppmann 1868; Klug 1896; Klute 1732; Knigge 1933; Knoche von 1806 bis 1854; Knüppel 1922; Koch 1820; Koenemann 1903; Köhler 1812; Kohlmeyer 1891; Kohn 1954; Kohrs 1735; Körner 1709; Korte 1735; Kötke 1970; Kregel von 1806 bis 1852; Kröger von 1658 bis 1697; Krüger von 1837 bis 1947; Kruse von 1699 bis 1927; Küfner von 1876 bis 1969; Kuhle 1670; Kuhlenkamp 1878; Kunstein 1878; Kuritz 1962; Küsel 1835; Küther 1980; Lämmermann von 1682 bis 1794; Landeck 1826; Lange von 1910 bis 1927; Langeloh von 1647 bis 1839; Leffler von 1814 bis 1888; Lehmann von 1876 bis 1961; Lehmberg von 1681 bis 1894; Lehzen von 814 bis 1883; Lemmermann von 1657 bis 1708; Leudolph von 1870 bis 1903; Leverenz ; Lezing; von ; Lezmann 1817; Lindemann von 1633 bis 1824; Linekogel 1695; Löffler von 1715 bis 1820; Loh von 1624 bis 1970; Lohe von 1691 bis 1707; Lohmann von 1710 bis 1813; Lohse von 1791 bis 1965; Lose 1691; Löwe 1752; Lüchau von 1791 bis 1959; Lüdemann von 1729 bis 1910; Lüders von 1670 bis 1874; Luers 1819; Lüers von 1821 bis 1887; Lühmann von 1699 bis 1880; Lühning 1867; Lühring von 1814 bis 1905; Lührs 1764; Lünzmann ; Lüring 1755; Lüters ; Lütjeholz 1722; Lütjen 1703; Lütjens von 1654 bis 1889; Lütkeholtz ; Lütkenholz ; Luttmann von 1864 bis 1903; Maass 1953; Mackenthun von 1815 bis 1889; Maken von 1690 bis 1719; Mangels ; Marcks ; MARQUARD 1748; Martens 1697; Matthies von 1825 bis 1896; Meinicke ; Meinke 1692; Menke von 1666 bis 1913; Meyer von 1607 bis 1967; Meyerhoff von 1636 bis 1970; Meyermann ; Meyne 1950; Meyners ; Michaelis von 1684 bis 1710; Michels von 1681 bis 1723; Mielmann von 1882 bis 1970; Möhlmann von 1851 bis 1969; Möhring von 1656 bis 1825; Moide; zur ; Möller 1767; Müller von 1611 bis 1963; Müller von Harbers ; Münstermann ; Mutio; von von 1823 bis 1859; Neben von 1861 bis 1892; Neddenriep 1673; Neuhaus; zum ; Nieden 1752; Niehen 1708; Niemann von 1920 bis 1923; Niemeyer 1777; Niepers ; Nippel ; Norden 1777; Nottorf von 1680 bis 1912; Nullmeyer ; Nürenberg ; Oehlrichs 1762; Oelfke von 1643 bis 1838; Oetjen von 1727 bis 1920; Oevern 1732; Oihus 1730; Oldenburg 1799; Ölffken 1707; Ölfken ; Oste 1830; Osten von 1825 bis 1883; Ostermann von 1841 bis 1845; Othmann 1687; Ötjen von 1720 bis 1764; Otte 1910; Otten 1733; Övern von 1662 bis 1828; Pape von 1712 bis 1978; Paris 1740; Pätzmann 1850; Paustian 1887; Päzmann ; Penzhorn von 1650 bis 1913; Peters von 1657 bis 1933; Picht von 1861 bis 1955; Pieper von 1690 bis 1730; Plate von 1923 bis 1928; Poll von 1730 bis 1757; Pollwort ; Pralle 1919; Precht von 1875 bis 1881; Premke 1854; Prentzel 1872; Prigge 1821; Pröhl von 1688 bis 1857; Prüser von 1908 bis 1967; Prüß 1858; Prüss 1855; Prüß 1858; Püffel von 1678 bis 1711; Quitmeyer 1964; Rabe 1940; Rabing von 1815 bis 1888; Rademacher von 1828 bis 1836; Rambach 1849; Rathjen von 1683 bis 1685; Rauch von 1778 bis 1934; Rauh von 1760 bis 1828; Reers 1673; Reese 1766; Refardt ; Reinhardt 1909; Renken von 1871 bis 1960; Reuter von 1765 bis 1881; Ribke 1800; Richter von 1770 bis 1839; Ricke von 1773 bis 1837; Riebesehl 1872; Rieckmann 1823; Ripken von 1671 bis 1874; Ritscher von 1651 bis 1751; Rödders von 1717 bis 1718; Rodehorst ; Röders von 1605 bis 1965; Rodewald 1983; Roers ; Röhrs von 1701 bis 1964; Rosebrock 1709; Rosenthal ; Rotermund von 1812 bis 1814; Rubach 1855; Rudemann von 1681 bis 1689; Ruhrede 1860; Rusch von 1809 bis 1858; Ruschmeyer 1922; Rust ; Sander von 1722 bis 1823; Sandmann 1828; Sanny 1704; Sattler 1704; Schaper; von 1733; Scheling 1911; Schindler von 1815 bis 1822; Schlange von 1779 bis 1924; Schlote 1941; Schlumbohm von 1657 bis 1912; Schmahlfeld 1801; Schmidt von 1811 bis 1952; Schönecke 1745; Schönfeld 1739; Schrader von 1636 bis 1918; Schröder von 1609 bis 1969; Schüer ; Schülermann 1751; Schulze 1837; Schürs 1729; Schütte von 1600 bis 1936; Schütze von 1886 bis 1978; Schwaar 1905; Seißelberg ; Severitt 1722; Siegmann von 1726 bis 1845; Siemann 1716; Siemens von 1643 bis 1711; Sietz von 1791 bis 1910; Sievers von 1691 bis 1820; Söhnholz 1927; Springhorn von 1594 bis 2006; Springhorn; von ; Stalbohm 1804; Steffen ; Steffens von 1819 bis 1855; Stegen 1820; Stegmann von 1716 bis 1840; Stehr 1800; Steinke von 1702 bis 1899; Stimbeck ; Stock 1989; Stöckmann 1689; Stolle von 1848 bis 1923; Straat 1926; Struck 1894; Swulle; von ; Tanke ; Teiß 1708; Tempel 1910; Tepperwien 1811; Theis ; Theiters 1760; Thiele ; Thiersch ; Thies 1709; Thiess 1872; Thieß ; Thiess 1714; Thieß ; Thiess von 1678 bis 1689; Thieß von 1725 bis 1749; Thiess von 1678 bis 1749; Thieß ; Thiess 1689; Thieß von 1714 bis 1872; Thölke 1944; Thomas 1787; Thum von 1766 bis 1841; Tiegen von 1686 bis 1725; Tieging 1684; Tieling von 1694 bis 1810; Tietje ; Tietjen von 1717 bis 1784; Timme 1929; Timmermann von 1627 bis 1884; Titken 1704; Tödter von 1780 bis 1960; Tönnies von 1887 bis 1890; Uhle 1716; Ulrichs von 1641 bis 1717; Vägden von 1732 bis 1970; Vagedes 1690; Vaget von 1623 bis 1693; Valentin 1723; Versemann 1834; Vesper ; Vielguth von 1713 bis 1970; Vogelsang 1796; Völcker ; Volkland von 1836 bis 1853; Volkmann von 1679 bis 1721; Vollmer von 1907 bis 1971; vom Broke von 1697 bis 1726; vom Hofe ; vom Wüsthof 1724; von Alven von 1718 bis 1750; von Bommelsen ; von der Brelie 1924; von der Breling ; von der Heide von 1627 bis 1826; von der Hude von 1635 bis 1852; von der Weiher von 1662 bis 1728; von Frieling von 1649 bis 1973; von Gluess von 1607 bis 1857; von Hope von 1688 bis 1728; von Kroge von 1610 bis 1737; von Loh ; von Lohe von 1673 bis 1741; von Minden von 1630 bis 1941; von Moide von 1702 bis 1732; von Penzhorn von 1665 bis 1732; von Schwull von 1652 bis 1746; von Tiegen von 1681 bis 1747; von Vägden von 1644 bis 1845; von Weiher ; von Wieding von 1681 bis 1809; von Willing von 1601 bis 1792; von Wüsthof 1688; Vorwerk 1781; Voss 1766; Wachter ; Wachtmann ; Wagner 1979; Wählert 1730; Wallmann von 1680 bis 1844; Warnecke von 1781 bis 1844; Weber von 1682 bis 1871; Wedjen ; Wehrenberg 1702; Wehrhof von 1714 bis 1733; Weiher ; Weihermann von 1767 bis 1856; Weiß 1861; Weißenborn 1744; Welmann ; Wentz ; Werner von 1838 bis 1883; Westermann von 1619 bis 1933; Weyermann von 1799 bis 1912; Weyermannn von 1829 bis 1852; Wiechmann von 1691 bis 1739; Wieckhorst ; Wiedekamp 1773; Wiegmann 1891; Wiering 1807; Wilkens 1686; Willenbockel von 1687 bis 1968; Willing von 1693 bis 1918; Winkelmann von 1630 bis 1920; Winsemann von 1680 bis 1871; Winterhof ; Winterhoff ; Wischhoff von 1608 bis 1926; Wischmann ; Witt 1991; Witte von 1659 bis 1991; Wohlberg von 1830 bis 1900; Wöhler von 1809 bis 1849; Wolters von 1646 bis 1809; Wortmann von 1781 bis 1875; Wrigge von 1715 bis 1962; Wrogemann von 1765 bis 1953; Wünning 1831; Zacharias 1892; zu Willing von 1657 bis 1715; Zuberbier von 1812 bis 1828; Zum Felde ; zum Springhorn von 1705 bis 1725; zum Willenbockel von 1657 bis 1895; Zumbeck ; zur Heide 1715; zur Weiher von 1650 bis 1945
Soltau, Hannover, Preussen, Deutschland
Ahlften ; Bartels von 1899 bis 1923; Beike ; Berghof 1848; Bergmann 1848; Bisping 1768; Brüggemann 1917; Brümmerhoff ; Bruns 1846; Cohrs ; Cordes 1886; Drewes 1799; Ebeling 1822; Eggers von 1700 bis 1805; Eggersgluess von 1855 bis 1891; Fuhrhop ; Grünhagen ; Hellwinkel ; Holtmann 1741; Hoops 1822; Hormann 1869; Hoyer von 1683 bis 1713; Hude von 1816 bis 1897; Jungemann ; Kohlmeyer ; Kregel 1809; Loh 1654; Lüers von 1801 bis 1806; Lütjens ; Martens von 1819 bis 1848; Menke 1774; Meyer von 1875 bis 1957; Niehen 1674; Nottorf ; Rabing 1822; Rodehorst von 1767 bis 1800; Röders von 1654 bis 1753; Schlumbohm ; Springhorn ; Steinke ; Thiess ; Tietjen 1803; Töbe ; Vollmer 1921; von Frieling ; von Lohe ; von Wieding von 1698 bis 1867; Wallbrecht 1803; Winkelmann von 1793 bis 1873; Winsemann ; zum Springhorn 1673
Soltau, Hannover, Preussen, Deutschland.
Eggersgluess 1967
Soltau, Hannover, Preussen, Germany
Hambrock von 1890 bis 2004; Johannes 1852; Steinke von 1807 bis 1808
Soltau, Ksp.
Hebenbrock 1723
Soltau, Niedersachsen
Aver 1687; von Wieding
Sölterbruch
Harms 1855; Pröhl 1881; Rust 1888; Sölter 1858
Sommerfeld/Niederlausitz
Georgi 1937
Sonneborn, Barntrup, Nordrheinwestfalen, Deutschlang
Sötter 1964; Wohlberg 1965
Sonnenborstel
Barckelmann 1720; Berckelmann von 1676 bis 1768; Dauel von 1678 bis 1757; Gathmann 1667; Hogrefe von 1682 bis 1714; Koithahne 1730; Rabe von 1650 bis 1695; Schäfer 1685
Sonnenbostel
Dauel 1718
Sonnenpie
Garbers 1915
Sottorf
Eggers 1747; Lehmberg
South Dakota
Wibmer 1909
Spanien
Dammann ; Diedrich 1999
Speckserholz
Grube 1858
Sprengel
Broocks ; Ernst ; Greve ; Heitmann 1659; Koenemann 1797; Küsel 1922; Lüdemann ; Röhrs ; Schröder 1815; von Wieding ; Wortmann von 1756 bis 1869
Sprengel, Soltau, Hannover, Preussen
Wohlberg von 1886 bis 1887
Springe, Hannover, Preussen, Deutschland
Cordes 1866
Springhorn
Grosseholtz 1815; Holers 1759
Springhorn, Fallingbostel
von Penzhorn 1724; zum Springhorn von 1677 bis 1730
Springhorn, Fallingbostel, Hannover, Preussen
Averbeck 1868; Baden von 1796 bis 1860; Delventhal 1735; Greve 1834; Hogrefe 1900; Holers von 1735 bis 1844; Hormann von 1842 bis 1858; Lüdemann von 1844 bis 1929; Nottorf von 1774 bis 1814; Penzhorn 1724; Springhorn 1689; Thiess 1718; Vesper 1941; von Frieling ; Winkelmann ; zum Springhorn von 1647 bis 1743
Springhorn Ksp. Soltau
Holers von 1738 bis 1771; von Springhorn 1743
Staaken
Hebenbrock 1971
Stade
Hellberg 1888; Klintwort 1860; Starke 1961; Wucherpfennig 1839
Stalingrad
Eggers 1943; Hillermann
Starkshorn
Peters 1818
Stedden
Hasselmann 1700
Stedebergen
Lindemann 1817
Stedorf
Bolland 1828; Höltje 1896
Steffenshagen
Finkenwerder 1794
Steimbke
Andermann von 1631 bis 1683; Backhaus von 1630 bis 1750; Barckelmann 1619; Bargmann 1655; Behrmann von 1605 bis 1840; Berckelmann von 1667 bis 1691; Bergmann von 1727 bis 1845; Biester 1754; Block von 1665 bis 1776; Bövers 1774; Bruns von 1633 bis 1750; Danckmering von 1727 bis 1746; Dannenberg von 1706 bis 1844; Dauel von 1624 bis 1797; Drösemeyer von 1657 bis 1729; Duensing von 1625 bis 1725; Dunker 1693; Gathmann von 1641 bis 1693; Glocken von 1619 bis 1654; Golte 1649; Gronau von 1616 bis 1704; Hahne von 1649 bis 1758; Harms von 1617 bis 1702; Häsemeyer von 1680 bis 1778; Hasselbring von 1617 bis 1693; Helfers von 1683 bis 1748; Hogrefe von 1629 bis 1794; Holstemann von 1650 bis 1679; Kahle von 1664 bis 1857; Kirchhoff 1725; Knigge von 1638 bis 1689; Knop von 1636 bis 1746; Krage 1683; Krumwiede von 1620 bis 1932; Küker 1659; Leseberg von 1661 bis 1760; Lüersen 1702; Meyer von 1642 bis 1748; Nebel 1778; Niemeyer von 1639 bis 1875; Polwort von 1633 bis 1727; Poppe von 1617 bis 1702; Rabe von 1643 bis 1680; Rathe von 1873 bis 1896; Rodewald von 1647 bis 1744; Runge von 1642 bis 1829; Schäfer von 1716 bis 1738; Schrader von 1701 bis 1762; Schulze 1847; Sporleder 1648; Stünkel von 1702 bis 1856; Thiess von 1663 bis 1787; Vogeler von 1683 bis 1885; Vögeler von 1637 bis 1779; Volberding von 1675 bis 1703; Wägener von 1616 bis 1692; Wegener von 1706 bis 1736; Wigger von 1629 bis 1748; Wilkening von 1806 bis 1852; Wischstedt 1629
Steimbke (?)
Bergmann 1705
Steimbke, Hannover, Preussen, Germany
Krumwiede 1902
Steimbke Kreis Nienburg
Behrmann 1883; Krumwiede von 1847 bis 1871; Schulze 1848
Steinbeck, Fallingbostel, Hannover, Preussen
Eggersgluess 1875; Hormann 1868
Steinbeck-Deutschland, Einzingen, Fallingbostel, Hannover
Eggersgluess von 1799 bis 1857; von Wieding 1920
Steinburg/Ostpr.
Hedke 1871
Steinförde
Brockmann 1831; Drösemeyer ; Rathe von 1752 bis 1763; Timme 1752; von der Brelie 1944
Steinhagen/Ostpr
Columbus 1894
Steinkenhöfen
Jungemann 1813; von der Brelie 1980
Steinkenhöfen, Soltau
Eisenberg 1869
Stelle
Kölling 1784
Stellenfelde
Brandt 1825
Stellichte
Ahrens ; Albers 1769; Arps 1699; Badenhop von 1776 bis 1801; Behnfeldt 1684; Bergmann ; Böhling 1746; Bösling 1816; Bosselings ; Boßelmann ; Bostelmann ; Brunß 1638; Drewes 1781; Eikhof ; Fuhrhop 1635; Grobe 1657; Helmcken 1735; Helmke von 1745 bis 1871; Holtmann von 1670 bis 1826; Hüners 1743; Jacobs 1665; Kock ; Köster 1830; Kregel 1699; Landeck 1803; Scherff 1771; Schlüter von 1780 bis 1849; Stößler 1636; Sünnemann 1658; Thees von 1793 bis 1827; Tiehden ; Wischmann
Stelling
Schultzen 1664
Stelterhof-Oberhode
Drewes 1715; Grünhagen 1838; Hoyer von 1722 bis 1735; Lackner 1820; Meinheit von 1865 bis 1903; Meyne 1716; Pröhl 1814; Prüser 1716; Rathe von 1817 bis 1822; Stelter von 1700 bis 1721; von der Brelie von 1700 bis 1857; von der Breling 1702; Willers von 1830 bis 1918
Stendal, Deutschland
Eggersgluess 1945
Stöcken
Leps 1722; Rust 1818
Stöckendrebber
Dettmering von 1864 bis 1893; Nebel 1867; Rabe 1895; Rotermund 1695
Stöckse
Barckelmann 1648; Bargmann von 1740 bis 1783; Biermann von 1617 bis 1863; Dauel 1725; Gathmann von 1695 bis 1791; Glocken 1695; Harms von 1170 bis 1727; Helfers von 1689 bis 1840; Hildebrand 1831; Hoffmeyer 1724; Hogrefe von 1722 bis 1757; Kahle von 1775 bis 1807; Krumwiede von 1665 bis 1941; Kruse 1817; Niemeyer von 1643 bis 1760; Pilster 1842; Pralle 1888; Rabe von 1706 bis 1771; Rodewald 1782; Runge von 1679 bis 1882; Stünkel von 1709 bis 1942; Wägener 1726
Stolzenau
Burkuhl 1897
Straßburg
Mahncke 1876
Stübeckshorn
Dammann 1714; Heino 1864; Jacobi ; Lühmann 1903; Meyer von 1620 bis 1911; Neddenriep 1714; Refardt 1807; Röders
Stübeckshorn, Soltau, Hannover, Preussen
Bisping 1823
Südafrika
Drewes von 1894 bis 1919; Ehlers von 1892 bis 1946; Wrogemann 1905
Südamerika
Sangmeister
Südbostel
Behrmann 1831; Bünger 1877; Cohrs 1800; Drewes von 1755 bis 1852; Eckhoff ; Ehlers von 1720 bis 1881; Fedderke von 1761 bis 1841; Grünhagen von 1709 bis 1895; Harms 1853; Helmke 1809; Hoyer ; Kagemann 1906; Küster 1916; Michaelis 1839; Panning 1854; Pralle von 1863 bis 1864; Rischmann 1782; Söhnholz von 1745 bis 1885; Wehrs 1806; Wischmann 1801
Südbostel, Fallingbostel, Hannover, Preussen
Grünhagen 1864; Mackenthun 1736
Südbostel, Hartem
Hoyer
Suderbru
Pilster von 1782 bis 1810; Runge 1810
Suderbru?
Pilster 1818
Suderbruch
Dove 1884; Göhmann 1875; Koch 1852; Rabe 1756; Reichenberg 1825; Roffmann 1885
Suderburg
Hilmer von 1805 bis 1855
Süderoide
Püffel
Süderwalsede
Delventhal
Südkampen
Ahlen 1735; Lakemann 1765; Röttjer 1750; Spöring von 1899 bis 1955; Vollmer 1953; Wortmann
Südkampen Ksp. Boitzen (Beuzen)
Cordes
Südwinsen
Ebeling 1818
Südwinsen, Winsen/Aller, Hannover, Preussen
Bockhorn 1788
Sülfeld
Zimmermann 1893
Sültingen
Tewes 1798; Winkelmann von 1714 bis 1864
Sültingen bei Munster
Lühring 1857; Thomas ; Winkelmann 1711
Sülze
Brandt 1845; Drewes von 1782 bis 1900; Harling von 1760 bis 1847; Heins 1788; Lindhorst ; Marwedel 1818; Meyerhoff 1797; Otte 1790; Stratmann 1851
Sülze, Bergen, Hannover, Preussen
Heins
Surbostel
Baden ; Brockmann 1825; Renken
Surbostel, Soltau, Hannover, Preussen
Bartels 1827; Bosselmann 1840; Brockmann von 1677 bis 1844; Dehning 1856; Garbers von 1879 bis 1924; Greve von 1808 bis 1962; Heins 1781; Holers von 1645 bis 1716; Hühner 1865; Meyer von 1814 bis 1957; Möhring von 1681 bis 1751; Renken ; Röhrs von 1849 bis 1907; Stalbaum von 1654 bis 1727
Surheide, Wietzendorf
Euhus 1733
Suroide
Brummerhof zum von 1742 bis 1758; Brümmerhoff zum 1716; Elbers 1700; Elling ; Elvers von 1708 bis 1794; Euhus 1825; Lezmann 1779; Meyners ; Wehrhof
Suroide, Soltau, Hannover, Preussen
Cohrs ; Dehning 1782; Drewes von 1880 bis 1928; Eggers 1872; Elbers von 1612 bis 1787; Euhus von 1655 bis 1848; Filter 1719; Haman 1693; Hornbostel 1820; Meyners 1653; Oihus 1700; Wehrhof 1685
Suroide b. Wietzendorf
Elbers 1737; Euhus
Suroide b.Wietzendorf
Euhus von 1701 bis 1768





Genealogische Anfragen bitte nur an das: Archiv der MAUS
Kommentare zu dieser Website bitte an: Die MAUS
Impressum       juristisches

Datenbankprogrammierung
Gisbert Berwe